• Interview: ETH Spin-off Senozon über die Partnerschaft mit der Schweizerischen Post

    publiride.png Bewirb dich jetzt für PostVenture15 und erhalte finanzielle Unterstützung bis zu CHF 50'000!

    Senozon ist ein international tätiges Technologie- und Beratungsunternehmen mit den Spezialgebieten Standortplanung und -bewertung, Verkehrs- und Infrastrukturplanung sowie Mobilitätsforschung. An den Standorten in Zürich und Berlin werden innovative Technologien für neuartige Dienstleistungen eingesetzt und weltweit einmalige Produkte entwickelt. Mit unserem Partner der Schweizerischen Post konnten sie bereits ein spannendes Projekt verwirklichen. Wir sprachen mit Senozon CEO Michael Balmer über die Zusammenarbeit.

    Wie fühlt man sich als David?
    Gar nicht schlecht, denn unser Partner, die Post, führt sich überhaupt nicht wie ein Goliath auf. 
     
    Was genau hat die Post an Ihrer Firma interessiert?
    Dazu muss ich erklären, was Senozon überhaupt macht. Wir aggregieren verschiedene Datenquellen? Fahrpläne, Angaben zum Strassennetz, Gebäuderegister oder Betriebszählungen – und modellieren daraus das Verkehrsverhalten in einem bestimmten Gebiet.
     
    Was heisst modellieren?
    Wir erstellen auf der Basis einer wissenschaftlich erprobten Modellierungs- und Simulationssoftware eine Art Wetterprognose für den Verkehr. Wir prognostizieren, wo wie viele Leute unterwegs sein werden; ob sie den öffentlichen Verkehr nutzen, ob sie im Privatauto unterwegs sind und welche Aktivitäten wo und wie lange ausgeführt werden.
     
    Wie zuverlässig sind diese Prognosen?
    Die Menge der Daten und die erprobte Software ergeben bereits ein sehr gutes Abbild der Realität. Zusätzlich kalibrieren wir unser Mobilitätsmodell mit Stichproben. Wir nutzen dazu die Vielzahl an Verkehrsmessungen im Strassen- und öffentlichen Verkehr und gleichen die Messungen mit dem Modell ab.
     
    Wer sind Ihre Kunden?
    Im Beratungsgeschäft sind es private Verkehrsplanungsbüros. Neuerdings verkaufen wir auch fixfertige Verkehrs- und Mobilitätsanalysen zu bestimmten Standorten, zum Beispiel an Immobilienfirmen und Einzelhändler.
     
    Wie kam es zum Kontakt mit der Post?
    2012 hörte ich über einen Bekannten von Co-Star, dem Tool, mit dem die Post externe Ideen entgegennimmt. Wir setzten uns zwei bis drei Stunden hin, schilderten unsere Dienstleistung und wurden daraufhin zu einer Präsentation eingeladen.
     
    Was geschah dann?
    Wir erhielten einen «Götti» zugewiesen, der uns in den verschiedenen Abteilungen des Konzerns Treffen mit den einschlägigen Experten arrangierte. Bei der Postauto Schweiz stiessen wir auf Interesse, und es kam zu intensiven Gesprächen, die in einem gemeinsamen Projekt in der Region Sitten mündeten.
     
    Worin bestand die Aufgabe von Senozon?
    Es ging um verschiedene Postautolinien in der Agglomeration Sitten. Postauto stellte die Streckenführungen auf den Prüfstand und erkannte, dass unser Know-how bei einer Optimierung hilfreich sein könnte. 2013 starteten wir ein gemeinsames Projekt. Die Untersuchung der potenziellen Verkehrsnachfrage in der Region half, das Postautoangebot besser an die Bedürfnisse der Fahrgäste anzupassen.
     
    Wenn Sie zurückblicken: Was hat Ihnen das Projekt gebracht?
    Abgesehen vom Auftrag selbst verschaffte uns die Zusammenarbeit vertiefte Einblicke in die Fragestellungen der Post. Ausserdem ist Postauto natürlich eine wichtige Referenz im Verkehrsbereich für uns. Und schliesslich war erfreulich, dass man uns Fahrgastzählungen für die Modellierung zur Verfügung gestellt hat.
     
    Konzerne gelten als selbstbezogen und kompliziert. Wie waren Ihre Erfahrungen?
    Die Zusammenarbeit mit der Post war in jeder Hinsicht unkompliziert und offen.

    PostVenture 15
    Hast du ebenfalls eine kreative Geschäftsidee in den Bereichen elektronische Kommunikationslösungen, E-Commerce, Direct Marketing, Dokumentenmanagement, Mobile und E-Banking oder Mobilitätslösungen und noch keine Firma gegründet? Bewirb dich jetzt für PostVenture15 und erhalte finanzielle Unterstützung bis zu CHF 50'000, um deine Idee zusammen mit der Post umzusetzen.

venturelab Newsletter

Erfahre Neues aus der Startup-Szene, wir halten dich gerne auf dem Laufenden.

Nächste Events/Kurse

Entdecke mit unseren Kursen und Events die spannende Welt der Startups.

Medienkontakt

Du hast eine weitere Finanzierungsrunde abgeschlossen, ein neues Produkt lanciert oder einen relevanten Meilenstein erreicht? Dann lass es uns wissen!