IT-Konzern Intel kauft smarte Brille aus Lausanne

Der venture kick Gewinner und venture leader 2014 Composyt Light Labs bringt mit seiner schlicht designten Brille die Augmented Reality ein Stück näher. Nun wurde das EPFL Spin-off von dem US-amerikanischen IT-Konzern Intel gekauft.

Eric_300.png
Eric Tremblay von Composyt Light Labs mit seinem "Smart Glasses”

Man kennt sie bereits, die von Google entworfene Brille, welche dank einem Mini-Computer an den Bügeln, Informationen in das Sichtfeld einblenden kann. Mickaël Guillaumée und Eric Tremblay von Composyt Light Labs entwickelten ebenfalls so genannte „Smart Glasses”: Brillengläser, welche das Einblenden von computergenerierten Informationen ermöglichen. Im Gegensatz zu den bereits existierenden Modellen überzeugt ihre Brille, neben der technischen Raffinesse mit einem ansprechenden Design, da der an den Brillenbügeln montierte Mini-Computer auf ein absolutes Minimum reduziert wurde.
 
2014 gewann das EPFL Spin-off bereits 130'000 Franken Startkapital von venture kick und Co-Gründer Eric Tremblay reiste mit der Schweizer Startup Nationalmannschaft nach Boston und New York. Er weiss, dass für ein erfolgreiches Startup eine Idee alleine nicht reicht: "Bei venture kick geht es um den Kick und in unserem Fall haben die Experten von venture kick zwei völlig in die Technik vernarrte Jungs dazu gebracht, das Labor zu verlassen, um die Geschäftstauglichkeit ihrer Idee im wirklichen Leben zu überprüfen.“
 
Mit dem Verkauf an Intel, der bereits Ende 2014 stattfand, ist es dem Team sehr erfolgreich gelungen, ein geschäftstaugliches Produkt zu entwickeln.

Weiterführende Links

venturelab Newsletter

Erfahre Neues aus der Startup-Szene, wir halten dich gerne auf dem Laufenden.

Nächste Events/Kurse

Entdecke mit useren Kursen und Events die spannende Welt der Startups.

Medienkontakt

Du hast eine weitere Finanzierungsrunde abgeschlossen, ein neues Produkt lanciert oder einen relevanten Meilenstein erreicht? Dann lass es uns wissen!