venturelab- und venture kick Alumni preschen nach vorne

Das Dutzend vollgemacht haben die Alumni von venturelab und venture kick in der Vorrunde des ZKB Pionierpreis. Die Jury hat ab sofort die Qual der Wahl aus einer Vorselektion von 15 Finalisten im Frühjahr den Sieger zu bestimmen. Der Preis würdigt technologische Innovationen, die dank unternehmerischer Pionierleistung kurz vor dem Markteintritt stehen. Folgende Startups wurden ausgewählt:

zkb_pionierpreis_4002.jpg

ETH-Spinoff ABILITY Switzerland AG entwickelt ein integriertes Gangrehabilitations-System um gehbehinderte Menschen nach einem Hirnschlag wieder auf die eigenen Füsse zu bringen. Die innovative, von der Natur inspirierte Technologie des venture kick Startups zur hocheffizienten künstlichen Erzeugung der menschlichen Gehbewegung, ermöglicht repetitive Langzeitübung der Gehfähigkeit und wird helfen, neurologischen Patienten ihre Mobilität zurückzugeben. CEO Cornel Stuecheli war venture leader 2012.

Amphasys AG ermöglicht Saatgutherstellern, eine signifikante Effizienzsteigerung der Samenproduktion zu erreichen oder der milchverarbeitenden Industrie eine Qualitätskontrolle der Milch direkt beim Produzenten durchzuführen. Dies dank ihrer innovativen „Point-of-Use“ Zellanalytik, die auf einen Biochip basiert und komplexe Zellanalysen auch ausserhalb analytischer Labors zulässt. Ein weiteres Anwendungsgebiet des Startups um venturelab Alumnus MarcoDi Berardino ist die Veterinär-Diagnostik.

Biovotion AG hat eine miniaturisierte, komfortabel am Oberarm tragbare medizinische Sensorplattform entwickelt. Die Plattform beruht auf einer Kombination von verschiedenen Sensoren und wird komplett kabelfrei betrieben und erlaubt die Langzeitverfolgung von Vitalparametern im täglichen Leben bei gleicher Qualität wie im Spital.
 
Die venture kick Gewinner 2012 von Designergy entwickelen solare (fotovoltaische) Baumaterialien, die es ermöglichen, das Problem der thermischen Dämmung von Gebäuden und der Erzeugung von fotovoltaischem Strom in einem einzigen Schritt zu lösen. Dementsprechend wird ein Immobilien Asset, wie zum  Beispiel ein Dach, dank dessen Stromproduktion und Verkauf von einer Kostenstelle in eine Profitstelle umgewandelt.

Dynamic Devices entwickelt und vermarktet neuartige roboter-assistierte Trainings- und Therapiegeräte mit dem Ziel sowohl Menschen mit schwerwiegenden neuromuskulären Krankheiten jeder Altersstufe zu therapieren als auch gesunden Menschen ein hochwirksames und präventives Training anzubieten.

Die Empa und das PSI sind Forschungsinstitute des ETH-Bereichs, die sich gemeinsam für eine nachhaltige Mobilität engagieren. Mit dem wasserstoffbetriebenen Kehrfahrzeug hy.muve konnte ein innovatives Antriebskonzept mit halbiertem Energieverbrauch realisiert werden.

Gastros AG, venture kick Gewinner von Ende 2011, hat mit dem InductWarm® ein neues System zur Speisepräsentation und -warmhaltung entworfen. Das speziell beschichtete und patentierte InductWarm®-Porzellan ist weltweit das einzige seiner Art, das bruchsicher Induktionsfeldern ausgesetzt werden kann. Zusammen mit den InductWarm®-Tischen und den InductWarm®-Induktionselementen wird eine einzigartige Kombination aus Ästhetik, Speisequalität und vereinfachtem Handling ermöglicht.

Koubachi entwickelt state-of-the-art Hard- und Software-Technologie, welche es erstmals ermöglicht, die Vision eines "Internet der Dinge" zu einer erschwingliche Realität für alle zu machen. Durch den Einsatz von ultra-low-power W-LANund ihrer cloud-basierten Server-Lösung revolutioniert Koubachi die Art und Weise wie Objekte und Dinge in unserem Leben mit uns kommunizieren. Das Startup hat in der Anfangszeit am venturelab-Training teilgenommen.

Auch Marmot Passive Monitoring Technologies SA hat von venturelab profitiert. Die Firma hat eine Technologie zur Überwachung und Früherkennung von Fehlverhalten in CO2-Endlagern ingeologischen Formationen entwickelt, wobei diese von der Oberfläche der Erde aus überwacht werden. Das seismische Hintergrundrauschen der Erde wird als permanente und kontinuierliche Signalquelle und Informationsträger genutzt.

Das venture kick und venturelab-Startup Phocone AG entwickelt neuartige Laser für die präzise Analyse von Gasgemischen. Speziell in Hinblick auf brennbare Gase ist dies für die Sicherheit in der Öl- und Gas-Industrie von grosser Bedeutung. Als Anwendung im medizinischen Bereich wird zukünftig die Diagnose von schweren Krankheiten wie Krebs mittels Analyse der Atemluft möglich sein. Der derzeit angewandte Standardtest für die Diagnose von Prostatakrebs, der PSA-Test, führt zu einer grossen Anzahl an falsch positiven Resultaten, welche zu unnötigen Biopsien führen.

Der frische Swiss Technology Award 2012 Gewinner ProteoMediX entwickelt einen protein-basierten Test, welcher die Genauigkeit signifikant erhöhen wird. Die innovative Technologie, welche zur Identifikation der Proteine angewandt wurde, ermöglicht die Entwicklung von nicht-invasiven Tests, welche den Ursprung von Krebs in der Zelle untersuchen. Das ermöglicht ProteoMediX weitere diagnostische Applikationen wie die Prognose von Krebs oder die Selektion von wirksamen Therapien für den Patienten. Das Startup verdienste sich seine ersten Sporen im Semesterkurs venture challenge und kam im venture kick Finale 2010 auf die Gesamtgewinnsummer von 130'000 Franken.

Silp gleicht Jobs mit den Interessen und dem sozialen Netzwerk ab, um die besten Angebote zu finden. Auf Silp muss man nicht nach Jobs suchen, sondern man wird vom Traumjob gefunden. Silp wurde im August für Kandidaten lanciert: innerhalb von drei Wochen haben sich bereits über eine Million Benutzer registriert. In Kürze folgt das erste Produkt für Arbeitgeber. Silp-Gründer Dominik Grolimund war einer der venture leaders im Jahr 2006.

SUNBIOTEC AG entwickelt eine Technologie zur Produktion von Flüssigtreibstoffen durch solare Dampfvergasung von Biomasserückständen. Dank dem Eintrag von konzentrierter Sonnenstrahlung wird die Ausbeute gegenüber konventionellen Verfahren erhöht. Zielmärkte für die Kommerzialisierung sind Regionen mit hohen solaren und landwirtschaftlichen Ressourcen. Auch Sunbiotec hat das venturelab-Programm genutzt.

Die Gründer der SwissLeg sind der festen Überzeugung, dass Fortbewegung ein grundlegendes Menschenrecht ist, das allen Menschenauf der Welt zusteht. Um dieses Ziel zu erreichen, bieten sie günstige, individuell angepasste Beinprothesen an, die innovatives und bequemes Design mit einfacher Herstellung und leichten Materialien kombinieren. Mitgründer Paulo Goncalves steht mit SwissLeg im venture kick Finale für nächstes Jahr.

Das ETH-Spinoff SwissLitho AG setzt mit dem NanoFrazor TM neue Masstäbe in der Herstellung von Nanostrukturen. Die einzigartige,  im IBM Forschungslabor in Zürich entwickelte Technologie ermöglicht es, komplexe Formen mit extrem hoher Präzision sehr schnell und einfach aus einer Oberfläche zu fräsen. Damit ist der NanoFrazor TM überall dort gefragt, wo kleinste Nanostrukturen benötigt werden, wie beispielsweise in der Nanotechnologie-Forschung oder der Halbleiterindustrie. SwissLitho-Gründer Felix Holzner hat die gesamte venturelab-Laufbahn durchlaufen und war der letzte venture kick Gewinner aus 2012.

Weiterführende Links

venturelab Newsletter

Erfahre Neues aus der Startup-Szene, wir halten dich gerne auf dem Laufenden.

Nächste Events/Kurse

Entdecke mit useren Kursen und Events die spannende Welt der Startups.

Medienkontakt

Du hast eine weitere Finanzierungsrunde abgeschlossen, ein neues Produkt lanciert oder einen relevanten Meilenstein erreicht? Dann lass es uns wissen!